Offene Diskussion "Russland - ein Jahr vor der Fußball-Weltmeisterschaft", 19. September 18:00, Haus der Fußballkulturen, Cantianstraße 25, Berlin |

Wann: Dienstag, 19.September 2017, 18.00
Ort: Fanprojekt der Sportjugend Berlin – Haus der Fußballkulturen, Cantianstraße 25, 10437 Berlin.  
 
Mit dem im Sommer stattgefundenen Confederations Cup hat Russland, zumindest aus organisatorischer Sicht, die Generalprobe bestanden. Die Stadien glänzten und die russischen Hooligans, die seit der Europameisterschaft 2016 das Bild vom russischen Fußball bestimmen, sorgten bei dem Turnier für keine negativen Schlagzeilen. Doch entspricht das bei dem Confederations Cup entstandene Bild der Realität? Wie sieht die Situation in Russland knapp ein Jahr vor der Fußball-
Weltmeisterschaft tatsächlich aus? Welche Erwartungen an die WM haben überhaupt die russischen Bürger und Fans? Wie blicken die Fans in der Ukraine und Belarus auf das Turnier in ihrem Nachbarland?
 
Antworten auf diese und andere Fragen geben bei der im Fanprojekt Berlin stattfindenden Diskussion Kenner aus Russland, Belarus und der Ukraine. Die Diskussion in den Räumen unseres Partners Fanprojekt Berlin steht im Rahmen eines einwöchigen Seminars „Fußball-Fankultur in der Offenen Gesellschaft“ in Berlin, bei dem 15 TeilnehmerInnen aus
Belarus, Russland und der Ukraine am Beispiel der deutschen Fankultur die Mechanismen, Herausforderungen und Widersprüche einer demokratischen Zivilgesellschaft erfahren.
 
Zu der Diskussion sind alle herzlich eingeladen, egal ob Journalisten, Fußballfans oder Osteuropa-Interessierte.
 
Zwecks Koordinierung bitten wir jedoch um eine Anmeldung bis zum 18. September unter: offrabbit.transitions@gmail.com
 
Nach der Diskussion besteht die Gelegenheit zu weiteren Gesprächen bei einem Barbecue und Getränken.
 
Seminar und Veranstaltung sind Teil eines neuen Projektes zur Fußball-Fankultur und WM 2018 bis zum Herbst 2018 unter dem Dach des DRA - Deutsch-Russischer Austausch e.V.
 
Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts.
 
#CivilSocietyCooperation

Zurück