Öffentliche Diskussion “Freie und faire Wahlen in einem postfaktischen Umfeld?”, 15. Mai 2017, 19:30-21:00 Uhr, taz Café |

Im Namen des EU-Russland-Zivilgesellschaftsforums laden wir Sie ganz herzlich zu unseren öffentlichen Diskussionen am 15. und 16. Mai 2017 mit Teilnahme führender zivilgesellschaftlicher Akteure aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Polen und Russland ein:

15. Mai 2017, 19:30-21:00 Uhr, taz Café (Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin)

Öffentliche Diskussion “Freie und faire Wahlen in einem postfaktischen Umfeld?

Sprecher_innen:

Dominique Guibert (angefragt), Europäische Vereinigung zur Verteidigung der Menschenrechte, Brüssel, EU
Ralph du Long
, Mitglied des Lenkungsausschusses beim EU-Russland-Zivilgesellschaftsforum / UNITED for Intercultural Action, Amsterdam, Niederlande
Stefanie Schiffer, Europäischer Austausch / Europäische Plattform für demokratische Wahlen, Berlin, Deutschland
Roman Udot, GOLOS-Verband, Moskau, Russland
Łukasz Wenerski, Mitglied des Lenkungsausschusses beim EU-Russland-Zivilgesellschaftsforum / Institut für öffentliche Angelegenheiten, Warschau, Polen

Moderation:  Matthew Karnitschnig, POLITICO, Berlin, Deutschland

Anschließend findet ein Getränkeempfang statt. Die Sprache der Diskussion ist Englisch, eine Übersetzung ist nicht vorgesehen.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1429860220412863

Wir bitten Sie um eine kurze Bestätigung Ihrer Teilnahme bis spätestens 10.05.2017 unter events@eu-russia-csf.org.

Zurück