Länderabend Russland. Renovation: Albtraum oder Realität? Soziales Programm oder „Business Deal“ mit Gewinn für Beamte? 19.00 Uhr, Großbeerenstraße 88 |

Mittwoch, den 20. September, 19.00 Uhr

in den Räumen von SüdOst e.V. Grossbeerenstr. 88 

"Chruschtschowki" (fünfstöckige Plattenbauten aus den 1960er oder 1970er Jahren) – die Häuser sind unmöglich zu reparieren!“ ist die Hauptthese der Autoren des Erneuerungsprogramms. Am 20.April 2017 wurde das neue „Projekt Renovation“ auch von Wladimir Putin befürwortet. „Die Häuser werden in ein paar Jahren baufällig sein“ argumentiert die Regierung. Aber nicht alle sind damit einverstanden…

  • Warum gehen die Leute gegen „Renovation“ auf die Straße?
  • Ist das für die Bürger wieder ein Regierungstrick? Werden sie bald obdachlos sein?
  • Geht das Gesetz nicht gegen die Verfassung?

Diese und andere Fragen versuchen wir zusammen beim russischen Länderabend zu beantworten.

Victoria Zagidulina ist Copernicus-Stipendiatin im Sommersemester 2017. Sie studiert Internationale Beziehungen an der Kemerowo Staatsuniversität in Russland und zur Zeit Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und macht ein Praktikum beim Deutsch-Russischen Austausch (DRA) e.V. in Berlin.

Der Vortrag wird im Rahmen ihres Aufenthalts durch das Copernicus-Programm organisiert und durch Copernicus Berlin e.V. unterstützt.

Zurück