Aktuelles

Klimabildung für russische Schüler/innen: DRA und Partner entwickeln weitere Bildungsmodule – Regierung macht Klimaschutz zum Bestandteil der Lehrpläne

Vom 27.-31. Januar kamen die Mitarbeiter/innen des DRA-Projektteams und der Kooperationspartner in Archangelsk mit Klima- und Bildungsexpert/innen zusammen, um die letzten beiden von insgesamt fünf neuen Bildungsformaten zu dem Thema zu konzipieren.

Weiterlesen … Klimabildung für russische Schüler/innen: DRA und Partner entwickeln weitere Bildungsmodule – Regierung macht Klimaschutz zum Bestandteil der Lehrpläne

Demokratie und Regeln verteidigen - mit bürgerschaftlichem Unmut und Mut: Zur Lage in Europa zu Jahresbeginn 2020

Das neue Jahr hat für Europa und seine gemeinsame Entwicklung schlecht begonnen – das Spektrum der ernüchternden Ereignisse ist mit den Stichworten Brexit, Putins Verfassungsänderung, Streit um die Geschichte von Holocaust und II. Weltkrieg, aber auch die folgenarmen Konferenzen zu Libyen und dem Donbas nur unvollständig umrissen.

Weiterlesen … Demokratie und Regeln verteidigen - mit bürgerschaftlichem Unmut und Mut: Zur Lage in Europa zu Jahresbeginn 2020

Video zum 2. Internationalen Ostukraine-Forum von CivilM+ veröffentlicht

Vom 13.-16. November 2019 fand in Kiev das 2. Internationale Ostukraine-Forum der Zivilgesellschaftsplattform CivilM+ statt. Thema war die „Reintegration in der Ostukraine – Verbesserung der humanitären Lage und der Kontaktmöglichkeiten zwischen Menschen in den regierungs- bzw. nichtregierungskontrollierten Gebieten“ („Re-integration in Donbas – improvement of humanitarian situation and enhancement of people to people contacts in the conflict region“, vgl. DRA-Newsletter vom Oktober/November 2019).

Weiterlesen … Video zum 2. Internationalen Ostukraine-Forum von CivilM+ veröffentlicht

Klimabewusstsein in Russland wächst: Diskussion in Archangelsk mit namhaften Expert/innen – Stadt am Nordmeer länger eisfrei, Regierung setzt auf Anpassung

Rund 50 Menschen kamen in den Veranstaltungsraum des Kenosero-Nationalparks, um mit russischen Expert/innen und Aktivist/innen über den Klimawandel, seine Folgen und den damit verbundenen Handlungsbedarf zu sprechen. 

Weiterlesen … Klimabewusstsein in Russland wächst: Diskussion in Archangelsk mit namhaften Expert/innen – Stadt am Nordmeer länger eisfrei, Regierung setzt auf Anpassung

Jobs

Zwei Stellen im internationalen Programm „INKuLtur – Förderung des Zugangs zu Kulturangeboten für Menschen mit Behinderung“

Der DRA sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung in seinem Berliner Büro mit den Profilen:

     - Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit
     - Projekt- und Finanzmanagement

Wir freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Behinderung!

Weiterlesen … Zwei Stellen im internationalen Programm „INKuLtur – Förderung des Zugangs zu Kulturangeboten für Menschen mit Behinderung“

„Drukarnia“ (Slovjansk) bringt Aktivist/innen aus West- und Ostukraine zusammen –Programm „Lernen mit 45+“ aus Kiev zu Gast, Workshop zu „Werkzeugen des Dialogs“

Im DRA-Ressourcenzentrum Drukarnia – Civil Society Center Sloviansk (Ostukraine/Gebiet Donezk) fand zum Jahresauftakt am 13. Januar ein Treffen mit Aktivist/innen aus der Westukraine statt. 

Weiterlesen … „Drukarnia“ (Slovjansk) bringt Aktivist/innen aus West- und Ostukraine zusammen –Programm „Lernen mit 45+“ aus Kiev zu Gast, Workshop zu „Werkzeugen des Dialogs“

Persönliche Blicke auf den Donbass-Konflikt: Kreativworkshop in Vilnius vereinte Jugendliche und Designer, Ausstellung in Berlin und weiteren Städten geplant

Wie wird der Ostukraine-Konflikt in familiären und anderen privaten Umfeldern in Russland und der Ukraine wahrgenommen und diskutiert? Zu diesem Thema eine Ausstellung zu gestalten, ist Ziel eines Subprojekts, das der DRA im Rahmen von CivilM+  zusammen mit der NGO „Country of Free People“ (Kramatorsk/Ostukraine) und „der „Academy of Innovations“ (Nischni Novgorod/Russland) verwirklicht.

Weiterlesen … Persönliche Blicke auf den Donbass-Konflikt: Kreativworkshop in Vilnius vereinte Jugendliche und Designer, Ausstellung in Berlin und weiteren Städten geplant

Projekt „Mitgestalten!“: Methodenhandbuch und Bildungsreise zu Jugendpartizipation

Zu den Anliegen des DRA-Projekts „Mitgestalten! – Für gelebte Jugendpartizipation in Osteuropa“ gehört die Erarbeitung eines mehrsprachigen Methodenhandbuchs zur Jugendbeteiligung als Instrument der Förderung eines demokratischen Denkens und Handelns. Am 15.-16. Dezember 2019 fand dazu Berlin ein weiteres Arbeitstreffen mit den Projektpartner/innen aus der Ukraine, Georgien und Russland und dem Partizipations-Experten Professor Waldemar Stange (Leuphana-Universität Lüneburg) statt. 

Weiterlesen … Projekt „Mitgestalten!“: Methodenhandbuch und Bildungsreise zu Jugendpartizipation

Programm „Transition Dialogue“ (TD) über die 90-er Jahre in Mittel- und Osteuropa: Veranstaltungen in Litauen, Kroatien und demnächst in Kiev und Berlin

Im DRA-Projekt „Transition Dialogue 2019-2021 – Wandel demokratisch bewältigen“ (TD) fanden im vergangenen Jahr neun Veranstaltungen und zwei Arbeitstreffen in den Partnerländern statt. Ziel war es dabei jeweils, die vielfältigen Perspektiven auf die Umbruchzeit nach 1989 in Ost- und Mitteleuropa zu zeigen, die Chancen für einen ausgewogenen Dialog über diese Sichtweisen zu stärken sowie zu diskutieren, wie dieses kontroverse Thema pädagogisch vermittelt werden kann – sei es in künstlerischen, performativen, partizipativen oder anderen neuen Formaten.

Weiterlesen … Programm „Transition Dialogue“ (TD) über die 90-er Jahre in Mittel- und Osteuropa: Veranstaltungen in Litauen, Kroatien und demnächst in Kiev und Berlin

Civic Solidarity Platform (CSP) definiert Arbeitsthemen und Strategien für 2020 – Balkan-Themen Teil der Agenda, weiterhin Kontroversen zu Russland im Europarat

Die Civic Solidarity Platform (CSP) - ein Zusammenschluss von Menschenrechts-NGOs im OSZE-Raum, an dessen Arbeit und Koordination der DRA mit Förderung des Auswärtigen Amtes mitwirkt – überreichte zuletzt im Dezember 2019 der OSZE eine umfassende Übersicht aktueller Einschränkungen der Versammlungsfreiheit in Russland und weiteren Ländern sowie Vorschläge zu deren Behebung. 

Weiterlesen … Civic Solidarity Platform (CSP) definiert Arbeitsthemen und Strategien für 2020 – Balkan-Themen Teil der Agenda, weiterhin Kontroversen zu Russland im Europarat

Seite 4 von 47