Aktuelles

Inklusion

„Inklusion stellt infrage, was „normal“ ist“. Interview mit dem Künstler und Inklusionsexperte Dirk Sorge

Das Interview entstand im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen INKuLtur und Berlinklusion, vertreten durch Dirk Sorge, im April 2021.

Dirk Sorge arbeitet als Künstler und Kulturvermittler in Berlin, Leipzig und Chemnitz und berät Museen, die planen, die Barrieren in ihren Ausstellungen abzubauen.

Weiterlesen … „Inklusion stellt infrage, was „normal“ ist“. Interview mit dem Künstler und Inklusionsexperte Dirk Sorge

Renaissance der Atomkraft im postsowjetischen Raum. Gedenken an den 35. Jahrestag von Tschernobyl

Heute vor 35 Jahren ereignete sich die größte technologische Katastrophe der Menschheitsgeschichte – der Unfall im Atomkraftwerk Tschernobyl. Unsere Mitarbeiterin Maria Rudz, Koordinatorin des DRA-Projekts "Klimabildung in Russland und Belarus", schreibt aus Anlass dieses Gedenkens über die Ambivalenzen der aktuellen Renaissance der Atomkraft im postsowjetischen Raum und die Aufgaben für die Zukunft...

Weiterlesen … Renaissance der Atomkraft im postsowjetischen Raum. Gedenken an den 35. Jahrestag von Tschernobyl

Dialog

Interview mit Maria Sarycheva, Ко-Kuratorin der Wanderausstellung „Überzeugen“: „Während wir diese Geschichten zusammentragen, werden wir Zeugen grundlegender struktureller Veränderungen.“

Im Rahmen des Programms „INKuLtur – für Inklusion und kulturelle Teilhabe“ wird derzeit die erste internationale Wanderausstellung über das Leben von Menschen mit Behinderungen zwischen 1945 und 2020 entwickelt. Die Autor:innen des Projektes möchten Biografien von behinderten Menschen aus drei Ländern – Russland, der Ukraine und Deutschland – sammeln und erforschen

Weiterlesen … Interview mit Maria Sarycheva, Ко-Kuratorin der Wanderausstellung „Überzeugen“: „Während wir diese Geschichten zusammentragen, werden wir Zeugen grundlegender struktureller Veränderungen.“

Inklusion

„Ohne INKuLtur hätten wir uns viele Fragen gar nicht gestellt“

Die Umstellung auf Homeoffice und Homeschooling trug 2020 wesentlich dazu bei, dass Bildung, Kunst und Kultur insgesamt zugänglicher wurden. Das Museum „Omsker Kunst“ war dieser Entwicklung allerdings schon um einige Jahre voraus. Seit 2015 bieten die Mitarbeiter:innen des Museums Führungen für Menschen mit Behinderung an.  

Weiterlesen … „Ohne INKuLtur hätten wir uns viele Fragen gar nicht gestellt“

Umwelt

Das nachhaltige Dorf - Broschüre zu lokalen Initiativen zur ländlichen Entwicklung in Russland 

Im Rahmen des Projektes „Nachhaltige Perspektiven auf dem Land“ wurde eine digitale Broschüre vom Russisch-Deutschen Büro für Umweltinformation (RNEI) veröffentlicht, die sich mit den Forschungsergebnissen zur nachhaltigen Entwicklung in den ländlichen Gebieten Russlands beschäftigt. 

Weiterlesen … Das nachhaltige Dorf - Broschüre zu lokalen Initiativen zur ländlichen Entwicklung in Russland 

Seite 2 von 50