Monitoringbericht über die ostukrainischen „Volksrepubliken“

Nikolaus von Twickel berichtet im neuesten DRA-Monitoringbericht über politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklungen in den ostukrainischen „Volksrepubliken“ der vergangenen Monate.

Die internen Spannungen gipfelten hier am 31. im tödlichen Anschlag auf den Führer der „DNR“ Alexander Sachartschenko. Sein Nachfolger Denis Puschilin gilt in Moskau als besser steuerbar, was die internationalen Friedensverhandlungen jedoch nicht automatisch vereinfachen muss. Die Durchführung von Wahlen am 11. November 2018 werden von der OSZE und der internationalen Gemeinschaft kritisiert, weil sie gegen den Geist der Minsker Vereinbarungen verstoßen.

Der vollständige Bericht ist hier herunterladbar.

 

Zurück