DRA trauert um Anna Politkowskaja

Zum Mord an der russischen Journalistin Anna Politkowskaja haben der DRA und andere Teilnehmer des 6. Petersburger Dialogs in Dresden eine Erklärung veröffentlicht.

Am Samstag, den 7. Oktober ist Anna Politkowskaja in Moskau von Unbekannten erschossen worden. Seit 1999 hat Anna Politkowskaja fuer die unabhängige Zeitung Novaja Gazeta vor allem über die Menschenrechtssituation in Tschetschenien berichtet. Sie war eine der wenigen russischen Journalist_innen, die es gewagt hat, unabhängig und kritisch aus Tschetschenien zu berichten. Wir drücken ihrer Familie, der Redaktion der Novaja Gazeta und der russischen Menschenrechtsbewegung unser tiefes Mitleid aus. Ihr Tod bedeutet einen großen Verlust für die demokratische und Menschenrechtsbewegung Russlands. Wir fordern von den russischen Behörden eine schnelle und transparente Aufklärung über die Hintergründe des Verbrechens.

Zurück